Ohne Kunst wird's still!,  Podcast

Podcastfolge #6 – Profi-Saxophonistin und Powerfrau – Kathrin Eipert

Interview #5 der Reihe – Ohne Kunst wird’s still! #kunstistauchsystemrelevant

Kathrin Eipert ist Profi-Saxophonistin und Powerfrau.
In dieser Podcastfolge nimmt sie uns mit auf die ganz großen Bühnen – sie spricht von sehr bewegenden Momenten und gibt uns einen wahnsinnig interessanten Einblick in ihr Leben und ihr Schaffen.

Warum sie gerne auf einem Katamaran Saxophon spielt und was High Heels und Körperspannung im Boxring miteinander zu tun haben, davon erzählt sie uns auch.

Viel Spaß beim Hören!

Feedback & Ideen gerne in die Kommentare.

Hier gehts zur Podcast Seite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Ballon-Performance
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Deutsche Nationalhymne live im Boxring
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die musikalische Laudatio für Nena
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kathrins Sxophonorchester: Sax & Fun aus Brehna

7 Kommentare

  • Andrea Friedrich

    Ich kann dem allem nur zustimmen, Kathrin Eipert ist eine hervorragende Saxophonistin, Saxophon Lehrerin & Orchester Leiterin. Letzteres Ehrenamtlich!!! Mit Leib & Seele. Es ist Wahnsinn wie toll sie Ihr Orchester Dirigiert & selbst mit spielt. Es ist immer wieder ein Gänsehaut Moment & man bekommt einfach nur Lust auf Mehr. Auch die tollen Videos sind nur zum empfehlen. Unbedingt anschauen, jedes hat seine Geschichte! Und es ist wahnsinnig viel Arbeit, von „die Künstler arbeiten gar nicht richtig “ kann hier überhaupt nicht die Rede sein !
    Kathrin alles Gute & weiter so!!!

    • Eipert

      Sehr interessante Erläuterungen, objektiv und super dargestellt. Insbesondere die Darstellungen der Hilfen ( = 0 ) unserer Regierung im Vergleich zur Wirtschaft lassen den Schluss zu, dass wir die Kulturschaffenden nicht schätzen.
      Was wäre unser Leben ohne Kultur??!!
      Liebe Politiker denkt mal drüber nach

      • Jörg Zetzsche

        War sehr interessant Eurem Gespräch zuzuhören. Noch besser fanden wir die ausgewählten und beigefügten Musiktitel. Entspannung pur. Es ist nur schade, dass das Medium Fernsehen, solch Instrumentalkünstlern, kaum eine Plattform bietet, obwohl diese professionelle Arbeit abliefern. Wir hoffen, für alle Künstler, denen es geht, wie Kathrin Eipert, staatliche Hilfe =0, dass sie gut aus der Krise herauskommen, denn was wären wir ohne Kultur.

      • Jörg Zetzsche

        Wir fanden Euer Gespräch sehr interessant und locker. Am besten fanden wir die beigefügten Musicacts. Entspannung pur. Für uns unverständlich, dass es für Instrumentalkünstler offensichtlich keinen Platz im deutschen Fernsehen gibt, denn auch diese sind Kulturschaffende, und keine schlechten.
        Wir hoffen, dass alle Künstler, die wie Kathrin Eipert, momentan eine staatliche Unterstützung von „0“ bekommen, die jetzige Situation gut überstehen.

    • barlhow

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Andrea.
      Ja ich habe Kathrin auch als sehr fleissige und engagierte Musikerin kennenlernen dürfen und habe jede Minute unseres Interviews genossen.
      Lustiger Funfact: Insgesamt haben wir an diesem Abend rund 3 Stunden miteinander gesprochen. 😉

  • Silke Jantke

    Also erstmal vornweg…Kultur ist unser Leben,überall umgibt sie uns und ich möchte nicht ohne sie leben…ohne Konzerte…ohne Radio…Theater.
    Leute,Leute…wer denkt oder glaubt, das das gerade nicht so wichtig ist, der befindet sich aber auf der völlig falschen Spur.

    Ihr habt das schon auf den Punkt gebracht, mit Ehrlichkeit, nichts verschönt und gut verständlich für Leute wie mich, die nicht aus der Branche kommen. Das fand ich richtig gut.
    Es wird mit zweierlei Maß gemessen….da liegt der Hase im Pfeffer.Das ist nicht hinzunehmen.Da steh ich voll auf Eurer Seite.
    Es war ein sehr interessantes Gespräch und es hat sehr viel Spaß gemacht zuzuhören, es war lustig und nachdenklich zugleich.
    Ich drück Euch alle Daumen die ich habe, das es bald eine Lösung gibt, die für alle zufriedenstellend ist….das wünsche ich Euch

    • Jörg Zetzsche

      Wir haben Eurem Gespräch interessiert gelauscht, was sehr locker war. Am besten waren die beigefügten Musik- Acts, Entspannung pur. Da wird einem bewusst, dass Instrumentalkünstler im Deutschen Fernsehen wenig „Platz“ haben, dass diese Berufskategorie der Unterhaltungsgenre nicht dem breiten Publikum vorgestellt wird, obwohl sie einiges zu bieten haben, wie das Beispiel Kathrin Eipert zeigt. Wir hoffen, dass alle Künstler, denen es wie Frau Eipert momentan ergeht, staatliche Hilfe=0, die Krise gut überstehen.

Kommentar verfassen